KICKERCUP

Wir möchten Sie recht herzlich zum Kicker Cup einladen,
welcher heuer bereits zum 3. Mal stattfindet. Veranstaltungsort ist die Mehrzweckhalle
in Wernberg-Köblitz. Der Kicker Cup ist ein Turnier für die gesamte Bevölkerung. Für Menschen mit und ohne Behinderung und Jung und Alt – gelebte Inklusion! Unser Motto lautet: Einfach machen – mit Dir, mit Euch, einfach zusammen.

Samstag, 25.11.2017 / 10:00-20:00 Uhr
in der Mehrzweckhalle in Wernberg-Köblitz
(Pfarrer-Schreyer-Str. 17, 92533 Wernberg-Köblitz)

Veranstaltet wird das Turnier vom Loew aktiv e.V. in Zusammenarbeit mit dem
Table Soccer Club Weiden. Das Teilnehmerfeld ist auf 96 Teams begrenzt. Gespielt
wird in drei fairen Leistungsgruppen im „Schweizer System“ auf 12 „Leonhart
PRO“ Tischen. Die Startgebühr beträgt 7,00 € pro Person, für Schwerbehinderte, Jugendliche und Studenten 4,00 € und für Mitglieder des Loew aktiv e.V. 2,00 €. Eine namentliche Anmeldung unter loew-aktiv@loew.de ist im Vorfeld unbedingt erforderlich. Auf die Gewinner aller drei Leistungsgruppen warten attraktive Sach- und Geldpreise. (1. Platz 100,00 €, 2. Platz 75,00 €. Platz 3. 50,00 € – je Leistungsgruppe)

SAVETHEDATE_Kickerturnier

Aktuelle Anmeldung: (Stand:21.11.17)

Anmeldeschluß:  Samstag 25.11.2017  09.00 Uhr

Team Namen
1 Klar A. Kiener N.
2 Hofweber W. Richter O.
3 Schmid K. Wingenbach R.
4 Brill M. Michetschläger K.
5 Schulz R. Preyer D.
6 Bogdanow S. Osten J.
7 Bührer J. Hrbek K.
8 Zenger H. Zenger V.
9 Gesierich F. Forster F.
10 Hösl R. Stör S.
11 Reil T. Stich R.
12 Luu P. Raab C.
13 Braun N. Braun F.
14 Schmidl C. Schmidl B.
15 Giehrl R. Giehrl L.
16 Miederer L. Beutner L.
17 Forster M. Auer M.
18 Chernikow A. Imhofer A.
19 Artinger T. Braungardt S.
20 Hayati O. Hayati J.
21 Ahmed N. Sow A.
22 Schillbach S. Maier L.
23 Lebegern M. Lebegern C.
24 Mutzbauer F. Schmidt N.
25 Seisenberger K. Wagner C.
26 Kormann K. Schärl T.
27 Burau A. Loew L.
28 Otto D. Baumgartner K.
29 Würf V. Wirth K.
30 Großmann M. Rohland S.
31 Heller Johann Weger J.
32 Schön M. Puff W.
33 Blechschmid T. Zintl F.
34 Beutner B. Naseri M.
35 Loew K. Reithner H.
36 Philipp G. Jabiri S.
37 Nihat C. Ergin Ö.
38 Ertl J. Beierl J.
39 Gätzner P. Huber S.
40 Rouauer J. Bauer O.
41 Driever K. Heinrich B.
42 Beutner M. Beutner P.
43 Sixtl R. Hero G.
44 Tuschka J. Tuschka A.
45 Henkes S. Pausch M.
46 Hauser T. Knott H.
47 Beutner J. Drechsler R.
48 Roth C. Singer M.
49 Hubatsch A. Hubatsch M.
50 Munding A. Hagemann M.
51 Marr P. Bienlein B.
52 Schluch P. Moller J.

Tischtennis für Menschen mit Behinderung

Vor kurzem fand die bereits 12. Auflage des internen Tischtennisturniers von Dr. Loew Soziale Dienstleistungen in der Sporthalle des TSV DETAG Wernberg statt. Der Verein Loew aktiv e.V und die Tischtennisabteilung des TSV Detag Wernberg stellen den Sportlern wieder optimale Voraussetzungen für die Ausübung dieser schnellen Ballsportart.

Abteilungsleiter der Sparte Tischtennis des TSV DETAG Wernberg, Dieter Buchner, sowie, Dr. Fritz Loew, 1.Vorsitzender von Loew aktiv e.V, konnten insgesamt 65 Sportler aus 11 Einrichtungsbereichen, Gästen der Lebenshilfe Obertraubling und der Barmherzigen Brüder Straubing in der TSV Turnhalle in Unterköblitz begrüßen.

In 189 Einzelspielen wurden auf 9 Tischen in fünf verschiedenen Leistungsgruppen die jeweiligen Meister der Leistungsklassen ermittelt.

Mit Begeisterung und großem Ehrgeiz kämpften die Sportler, unterstützt von ihren Betreuern, an den grünen Tischen um jeden Punkt. Neben dem sportlichen Erfolg stand bei diesem Turnier auch der Spaß am Spiel im Vordergrund. Unterstützung erhielten die Sportler von den aktiven Jugendlichen der Tischtennisabteilung, die als Zählrichter fungierten. Nach über sechs Stunden Sport unter hoher Konzentration standen die Sieger fest.

In der Leistungsgruppe A waren 11 Spieler am Start. In zwei Vorrunden-Gruppen wurde dann im KO-System der Sieger ermittelt. Nicht zu schlagen war an diesem Tag Marco Strunz (Woppenhof) der im Endspiel Jonas Weger (Lichtenau) klar mit 3:0 bezwang. Im Spiel um Platz 3 sicherte sich Alexander Munding (Wernberg) denkbar knapp mit 3:2 gegen Markus Lempertseder (Straubing) den Pokal.

In der Leistungsgruppe B (20 Starter) wurden in der Vorrunde in vier 5er Gruppen die Teilnehmer für die Endrunde ermittelt. Aus den Gruppen qualifizierten sich die besten zwei für die KO-Runde Das Finale gewann Alexander Chernikov (Schwandorf) gegen Luu Phong (Königstein). Im Spiel um Platz 3 siegte Alexander Brown (Weiden) mit 3:1 gegen Chian Dogukan (Lichtenau).

17 Teilnehmern gingen in der Leistungsgruppe C an den Start besetzt. In der Vorrunden-Gruppenphase wurde in zwei 6er und einer 5er Gruppen um den Einzug in die Endrunde gekämpft. Hier qualifizierten sich die besten 3 jeder Gruppe für die KO-Endrunde. Im Endspiel gewann Andreas Burau (Glaubendorf)  mit 3:0 gegen Dirk Blumberg. (Poppberg). Im Spiel um Platz 3 siegte Helmut Huber (Hinterkreuth) gegen Markus Prell (Grünthaler Hof).

In der Gruppe der Damen ermittelten 9 Teilnehmerinnen  in eineri 4er  und einer 5er Gruppe die Endrundenteilnehmerinnen..

Petra Czarkowski (Wernberg) war an diesem Tag nicht zu schlagen und gewann das Endspiel klar mit 3:0 gegen Maria Exner (Obertraubling) .Sabine Steinter (Landshut) siegte im Spiel um Platz 3 gegen Sylvia Schymik (Obertraubling).

Auch in einer Mitarbeitergruppe versuchten acht Mitarbeiter ihre Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit beim Tischtennis zu testen. Chrstian Uhlitzsch (Königstein) war in ausgezeichneter Form und gewann die Konkurrenz vor Kirstin Büse (Grünthaler Hof und  Rainer Greipel (Bachetsfeld).

Bei der abschließenden gemeinsamen Siegerehrung bedankte sich Dr. Fritz Loew ganz besonders bei der Tischtennisabteilung des TSV DETAG Wernberg für die hervorragende, professionelle Durchführung dieser Sportveranstaltung.

Abteilungsleiter Dieter Buchner überreichte zusammen mit den beiden Vereinsvertreter von Loew akitv e.V Dr. Fritz Loew (1.Vors) und Florian Dotzler (Geschäftsführer) den Turniersiegern jeweils die Siegertrophäen für die entsprechenden ersten drei Platzierungen. Alle Teilnehmer erhielten eine Teilnehmerurkunde und ein kleines Erinnerungsgeschenk.

Nach Abschluss dieses langen Sporttages waren sich alle Spieler und Betreuer einig, dass die Meisterschaften im nächsten Jahr aus jeden Fall wieder durchgeführt werden.

(wdb)

Sieger TTLoew 2017


Im Bild:  Die Gewinner der Bronze-/Silber-/Goldtrophäen mit den Verantwortlichen Dr. Fritz  Loew (1.v.l,) Florian Dotzler (4.v.r) und AbtL. Dieter Buchner (re)

Tischtennisturnier Höchstädt

Bayerische Meisterschaften der Lebenshilfe im Tischtennis.

Am vergangenen Wochenende fand das Landesfinale, die Bayerischen Meisterschaften der Lebenshilfe in Höchstädt statt.

Durch die guten Platzierungen im Vorrundenturnier, den Nordbayerischen Meisterschaften, hatten sich zwei Mannschaften von Loew aktiv für dieses Turnier qualifiziert.

In der Landesliga-Gruppe begannen die Auftaktspiele gegen Himmelkroner Heime recht vielversprechend. Die Mannschaft mit Marco Strunz, Alexander Munding, Thomas Freudenstein und Michael Shafer spielte hochkonzentriert und führte nach den ersten Einzeln mit 3:2 Spielen.

Doch dann folgten drei absolut unglückliche Niederlagen im jeweils 5. Satz in der Verlängerung und somit startete die Mannschaft mit einer 3:5 Niederlage ins Turnier.

Im zweiten Gruppenspiel gegen starken die Regens-Wagner Werkstätten Dillingen zeigte die Mannschaft sehr guten Tischtennissport. Gegen den späteren Bayerischen Meister wurde ein hart umkämpftes 4:4 Unentschieden erkämpft.

Keine Probleme hatte die Mannschaft beim abschließenden 5:1 Sieg gegen die Isar-Würm-Lech Werkstätten Landsberg.

Da die Dillinger gegen Himmelkron gewinnen konnten blieb für unsere Mannschaft bei einem Siege, einem Unentschieden und einer Niederlage der 3. Platz in der Landesliga Gruppe übrig.

In der zusammengefassten E/F Liga belegt die Mannschaft Loew aktiv3 den zweiten Platz.

Im Endspiel unterlag die Mannschaft mit Luu Phong, Jörg Lämmerhirt, Petra Carkowski und Joachim Ascherl mit 3:5 gegen die Himmelkroner Heime 3.

Ein Sieg sprang dann im abschließenden Freundschaftsspiel gegen die Himmelkroner Heime 4 heraus.

Bestens betreut durch Lena Schwarzbauer und Dieter Buchner ging nach 14 Stunden ein erlebnisreicher Tag zu Ende. Großes Lob und Respekt an den Ausrichter, den SSV Höchstädt, der in vorbildlicher Weise die Sportler in einer Halle mit 22 Tischtennistischen bestens betreute und das Turnier reibungslos abwickelte.

D. Buchner

07.10.2017

Freundschaftsspiel Loew aktiv gegen LaBrassBanda

sam_3518.jpgZur Vorbereitung und Einstimmung auf den Höhepunkt der Wernberger Kirwa wurde vom Kirwaverein eine Anfrage bzgl. eines Freundschaftsspiels gegen unsere Behindertenfußballmannschaft „Loew aktiv“ gestellt.

Natürlich lassen sich unsere Jung so eine Gelegenheit nicht entgehen.
So traten am Sonntag Nachmittag unser 7 Jungs gegen die Musiker von LaBrassBanda an.
Trotz Regen konnten wir uns über 150 Zuschauer freuen.

Im Vordergrund stand natürlich der Spaß. So wurde sich im Vorfeld geeinigt, dass alle Fußballer barfuß antraten. Es wurde 2 x 15 Minuten am Kleinfeld gespielt.

Die erste Runde wurde noch ganz ordentlich und 7 gegen 7 gespielt. Bei der 2. Runde wurde beschlossen, dass einfach alle mitspielen. 🙂 Ganz nach dem Vereinsmotto „einfach machen – zusammen machen  -Spaß machen…“

So kämpfen unsere 7 Jungs inkl. 3 Trainer am Ende gegen ca. 15 „Kirwaleut“.  Sogar zwei „Kirwamoidla“ im Regenponcho ließen sich den Spaß nicht entgehen und unterstützen die Musiker!

Sehr zur Freude unserer Sportler, konnten wir das Spiel 4 zu 0 für uns entscheiden. Dies wurde mit 15 Freikarten für das Konzert am Abend belohnt. Der Sieg wurde am Abend natürlich ordentlich gefeiert!

 

 

 

Interview mit Herbert Reithner

Interview mit Herbert Reithner / Bewohnervertreter und Sportbeauftragter

herbert.jpg

 

 

 

 

 

 

Welche Sportart(-en) betreibst du bei LAeV?

Herbert Reithner: Ich spiele Fußball und gehe zum Schwimmen, aber im Moment ist mir mein Rollerführerschein wichtiger, weil ich schneller im Alltag vorankommen will.

 Wann hast du denn damit angefangen?

Am 08. März 2005 habe ich mit dem Fußball angefangen. Da ist mein Trainer auf mich zugekommen und hat mich gefragt, ob ich Lust hätte mitzumachen und da war für mich sofort klar, dass ich das machen möchte. Das mit dem Schwimmen war eine Spontanaktion. Ein Mitbewohner von mir ist beim Schwimmen dabei und deswegen wollte ich das auch einmal ausprobieren.

Wo und wie oft trainierst du?

Im Sommer sind wir am TSV Sportplatz und im Winter in der Turnhalle in der Nähe vom Altenheim in Wernberg-Köblitz. Fußball trainiere ich einmal pro Woche immer Samstag und Schwimmtraining ist jeden Mittwoch.

Kann man als Interessierter einfach so mal ins Training kommen?

Ja, man kann gerne einmal zuschauen und nach dem Training seinen Wunsch, mitzuspielen dem Trainer mitteilen. Es wäre immer schön, wenn sich Neulinge zu uns gesellen würden. Da würde sich die ganze Mannschaft sehr darüber freuen.

 Ist dein Sport gefährlich? Warst du schon einmal verletzt?

Verletzt war ich zum Glück noch nicht, aber bei manchen Spielen geht es schon etwas härter zu. Man kann sich eben, wenn man blöd mit dem Gegenspieler zusammen stößt, etwas brechen oder auch verstauchen z. B. das Sprunggelenk oder das Knie. Man sollte sich schon ein bisschen etwas zutrauen für diese Sportart.

 Was war gefühlt dein größter sportlicher Erfolg? Was deine größte Niederlage?

Mein größter sportlicher Erfolg war die bayerische Meisterschaft in Passau. Es war dort sehr emotional, weil das Stadion außen herum einfach gepasst hat und es waren sehr viele und nette Leute mit dabei. Außerdem haben wir die Gruppenphase souverän bestanden und sind zum Schluss bayerischer Meister geworden.

Eine große Niederlage gibt es direkt keine, aber wenn wir gegen bessere Mannschaften antreten, bin ich meistens nur zweite Wahl. Das macht mich manchmal traurig, aber ich akzeptiere das dann so.

Du bist ja nicht nur aktiver Sportler, sondern auch Mitglied in der Vorstandschaft? Wie nennt sich dein Amt genau? Erzähl uns von deinen Aufgaben und vor allem, wie ist es dazu gekommen?

Mein Amt ist Sportbeauftragter von Dr. Loew. Der Dotzler Florian hat mich damals gefragt, ob ich Sportbeauftragter werden möchte, weil er meinte, dass ich dort sehr gut dazu passen würde. Dann habe ich ein paar Tage überlegt und bin dann zu dem Entschluss gekommen, dass es keine schlechte Idee wäre.

Zu meinen Aufgaben zählen die Interessen/ Wünsche von Fußballern oder Schwimmern anzuhören und diese dann in den Sitzungen von Dr. Loew weiterzugeben.

Mit welcher Person /Sportler würdest du gerne einmal tauschen?

Am liebsten würde ich einmal einen Tag mit Lionel Messi tauschen. Er ist ein sehr guter Fußballer und er darf im schönsten Stadion der Welt spielen. Außerdem ist er auch ein Vorbild für mich und ich habe mir auch damals sein Trikot in Barcelona gekauft.

Drei Dinge ohne die du nicht auskommst, die du immer bei dir hast?

Ohne meinen Roller, meinen Geldbeutel und meine Uhr könnte ich nicht auskommen. Am wichtigsten ist mir aber mein Roller, weil es schon immer mein Ziel war auf einen Roller selbstständig zu fahren. Seitdem ich den Führerschein habe, gibt es für mich nichts Schöneres.

Wo siehst du dich in 10 Jahren?

In 10 Jahren sehe ich mich vielleicht mit einer netten Freundin in einer eigenen Wohnung zusammen. Bei Loew würde ich schon auch noch länger bleiben wollen, weil es einfach das beste Leben ist.

 Warum ist es deiner Meinung nach wichtig, regelmäßig Sport zu betreiben oder sich einfach nur zu bewegen?

Wenn man regelmäßig Sport treibt, bleibt man gesund und der Körper dankt es dir dann. Ohne Sport könnte ich nicht leben, weil es einfach einer der schönsten Hobbys für mich ist, Fußball zu spielen.

Weshalb sollen andere BW und MA sich aktiv bei LAeV beteiligen und mitmachen?

Wenn man dabei ist, gibt es immer wieder einmal schöne Veranstaltungen oder Feiern. Man kommt mit seinen Sportkammeraden ein wenig um die Welt, wenn man z. B. zu Fußballspielen fährt. Wenn man länger in einem Team ist, ist das schon fast wie in einer Familie.

Kann man dich bei Fragen irgendwie erreichen? Wenn ja, wie?

Wenn man Fragen hätte, könnte man mich entweder in der Zentralen Verwaltung in Wernberg oder im Wohnheim Oberköblitz erreichen. Bei Fragen würde ich mich sehr freuen, wenn man persönlich auf mich zukommen würde.

 

LaBrassBanda: Loew aktiv – Freundschaftsspiel – Wernberger Kirwa

https://www.facebook.com/events/1600378643345490/permalink/1600378663345488/

Aufgepasst!
Unser Loew-Aktiv Jungs treten am 10.09.2017 gegen die 7 Jungs von LaBrassBanda und den Kollegen von GringoBavaria und Skavaria zu einem Freundschaftsspiel an. Spielbeginn ist um 16:30 Uhr am Sportplatz FC Wernberg! Eintritt frei!
Wir freuen uns über viele Besucher die ordentlich mit anfeuern!!!